Für die Haare gibt es Hitzeschutz, aber wer schützt die Menschen, die unter den Haaren stecken und schwitzen? Der Sommer ist in vollem Gange und alles, inklusive Mode, ist ein bisschen wie bei Bananarama.


Kein Land in Sicht, keine griechische Insel gebucht. Wie lässt sich das Schwitzen erleichtern? Destination Hauseinfahrt: Man verbringt etwas Zeit nicht drin, nicht draußen, sondern im Dazwischen mit der angenehmen Zugluft.


Ein anderes Szenario wäre der Supermarkt, wo man ein bisschen vor den griechischen Joghurts abhängt. Leider ist die geöffnete Kühlschranktüre keine Lösung, aber wie wäre es mit dem Besuch eines Weinkellers? Oder eines Blätterwaldes, alpiner Höhen? Seegrotte anyone? Unter Wasser, vielleicht unter Mineralwasser entlang der Wiener Thermenlinie? In Archiven!

Wer sich in die Materie vertiefen möchte, besucht das Wien Museum am Karlsplatz, dort läuft eine Ausstellung über die Kulturgeschichte der Frisur und es gibt keine direkte Sonneneinstrahlung.

Schütze in jedem Fall dein Haar mit dem Lindengloss Spray von Less is More!

Schreibe einen Kommentar