Manchmal könnte man denken, über Haare ist schon alles gesagt worden.
Zum Beispiel hier in diesem POST.
Stimmt das?


Hat schon jemand darüber Haare gesprochen, was Haare alles können?
Also, einzelne Haare?


Einzelne Haare können sich durch Textilien bohren, was uns nie gelingen würde, wenn wir es absichtlich – vielleicht in eine Nadel gefädelt – versucht hätten.
Ein Haar im Essen ist uns allen schon einmal passiert, schließlich wird Essen ja von Menschen zubereitet und viele Menschen haben Haare auf dem Kopf.
Und doch hat es die Kraft zu irritieren.
Noch Jahre später denke ich an ein Haar in einer Schüssel Ramen in einem Lokal, das ich eigentlich furchtbar gerne habe.


Ein Haar im Waschbecken im Bad – nicht der Rede wert, aber heute geht es um die Rede über Haare, deshalb, Haar im Waschbecken Bad: ok, Haar im Waschbecken Küche: schlimm.
Haar am Boden, meistens egal, Haare am Boden, versammelt, unschön.
Haaare mit einem „a“ zu viel, auch irritierend. Haare unter den Achseln: sollen bitte nicht mehr irritieren.
Haare auf den Zähnen: sind ein Sprichwort.
Haare sind unser Business.
Das Schöne daran ist, Haare sind so viel und gleichzeitig auch nur Haare, das Normalste auf der Welt.
Und doch haben sie, auf dem Kopf oder nicht, direkten Einfluss auf unser Wohlbefinden. Das lieben wir an unserem Beruf.

Love,
Your Hair School

Schreibe einen Kommentar